Leitbild

 

 

Wir über uns:

Ziele:

  • Förderung der Gemeinschaft
  • Gute Zusammenarbeit zwischen SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern, Elternverein und Gemeinde
  • Wecken von musikalischen Interessen
  • Sinnvoller Umgang mit Computer und Internet
  • Förderung der Lesefreude, Lesefertigkeit und des Lesetempos
  • Abwechslungsreicher Unterricht durch neue Lehr- und Lernformen

Schwerpunkte:

  • Computer mit Internetzugang in allen Klassen
  • Bewegte Pause
  • Gestaltung von hl. Messen in der Schule
  • Teilnahme und Mitgestaltung von religiösen Festen: Adventsingen, Erstkommunion
  • Nikolausfeier in der Schule
  • Aktivitäten in Verkehrserziehung: Blick und Klick, Hallo Auto, Radfahrausweis mit der 4. Schulstufe,
  • Teilnahme an Zeichenwettbewerben
  • Zusammenarbeit mit der Feuerwehr: Übungen, Besuche, Vorträge
  • Lesenacht mit der 4. Schulstufe

Unser Förderkonzept:

  1. Fördermaßnahmen auf Schulebene
    • Förderunterricht in Kleingruppen
    • Mathematikförderung durch die Mathematik-Beratungslehrerin Frau Barbara Steinkellner
    • Lese- und Rechtschreibförderung durch Frau Gerti Donaubaum
    • Einzelförderung im sozioemotionalen Bereich durch die Beratungslehrerin Frau Ingrid Piringer
    • Sprachheilunterrricht durch Kollegin Edith Müller
    • Elternsprechtage und beratende sowie informierende Elterngespräche während des Schuljahres
    • Exkursionen und Lehrausgänge
    • Wandertage
    • Schulfeste
    • Aktionen zum Thema Verkehrserziehung (Lehrausgänge mit Exekutivbeamten, Hallo Auto, Blick und Klick, Radfahrprüfung, …)
  1. Fördermaßnahmen auf Klassenebene
  • Moderne und motivierende Lehr- und Lernmethoden
  • Computerunterstütztes Lernen
  • Wahrnehmen des unterschiedlichen Betreuungsbedarfs durch die LehrerInnen
  • Individuelles und persönliches Eingehen auf die einzelnen SchülerInnen
  • Bereitstellung eines differenziertes Lernangebotes
  • Anleitung zur Selbstständigkeit durch offene Lernphasen (Tagesplan, Stationenbetrieb,…)
  • Angebot an Fördermaterialien und Fördermöglichkeiten für die Lernphasen zu Hause

2.1.  Leseerziehung

  • Frühzeitige, förderdiagnostische Abklärung (8 Buchstaben Test, …)
  • Abwechslungsreicher Leseunterricht
  • Förderung des sinnerfassenden Lesens
  • Diverse motivationsfördernde Angebote rund ums Lesen:
  • Lesekarteien
  • Leseprojekte
  • Altersadäquater Leseunterricht mit aktuellen Lesetexten aus Kinderzeitschriften (Spatzenpost, Lux, Philipp, Yep)
  • Eigene Schulbücherei mit ca. 1000 Büchern
  • jährliche Buchausstellung
  • Buchvorstellungen durch die SchülerInnen
  • Autorenlesungen
  • Lesetutoren
  • Lesescreening mittels SLS-Testung auf der 2., 3. und 4. Schulstufe
  • Informelle Kompetenz Messung als Lehrerfeedback

2.2. Sprachförderung

  • Gesprächskreis
  • Sprachspiele
  • Arbeit mit Gedichten
  • Referate

2.3. Rechtschreibung

  • Frühdiagnostik (8 Buchstaben Test, …)
  • Förderung der phonologischen Bewusstheit
  • Offene Lernformen bei Buchstaben- und Lernwörtererarbeitungen
  • Regelmäßiges Arbeiten an einem begrenzten Grundwortschatz
  • Rechtschreibfrühstück – vielfältige und abwechslungsreiche Diktatformen (Lauf-, Dosen-, Partnerdiktat, …)
  • In der vierten Schulstufe finden mehrteilige Schularbeiten statt

2.4. Mathematik

  • Moderner, kompetenzorientierter Mathematikunterricht (Bildungsstandards)
  • Anbieten und Anerkennen von verschiedenen Rechenstrategien und Lösungswegen
  • Handelndes Erarbeiten neuer Inhalte
  • Anschauliches Bearbeiten von mathematischen Zusammenhängen
  • Einsatz verschiedenster Unterrichts-, Veranschaulichungs- und Fördermaterialien
  • Computerunterstütztes Lernen, Üben und Festigen
  • Aufgaben zur Förderung des logischen Denkens
  • Festigung der Grundrechenarten durch lustbetonte Übungsformen (Rechenspiele, …)
  • Informelle Kompetenz Messung als Lehrerfeedback (3. Schulstufe)

2.5. Förderung spezieller Begabungen und Interessen

  • Individualisierung und Differenzierung
  • stärkenorientiertes Lernen
  • differenzierter Einsatz von Lehrmitteln
  • Förderung von Begabungen und Interessen
  • Stärken stärken
  • Führen von Förderplänen
  1. Angebote zum Erwerb von Kompetenzen

3.1. Sozialverhalten/Persönlichkeitsentwicklung

  • Vorleben eines respektvollen und wertschätzenden Umgangs miteinander
  • Vermittlung von Strategien zur Konfliktbewältigung
  • Verhaltensvereinbarungen
  • Schaffung vertrauensvoller Situationen
  • Gesprächskultur
  • Soziales Lernen
  • Unterrichtsprinzip Friedenserziehung
  • Teamarbeit
  • Kooperative Spiel- und Übungsformen im Turnunterricht
  • Förderung der Selbstsicherheit und Selbsteinschätzung durch diverse Aktivitäten
  • Erziehung zur Selbstständigkeit
  • Schulung von Ausdauer und Konzentration
  • Aufbauen einer gewissen Frustrationstoleranz
  • Zusammenarbeit mit der Beratungslehrerin Frau Ruprecht

3.2.Gesundheitserziehung

  • Schwerpunkt gesunde Ernährung
  • Thema gesunde Jause im Sachunterricht
  • Bewegte Pause im Schulgarten
  • Wandertage
  • Teilnahme am Apollonia Projekt zur Zahngesundheitserziehung
  • Jährliche schulärztliche Untersuchung
  1. Maßnahmen an schulischen Nahtstellen

4.1. Nahtstelle Volksschule – Kindergarten

  • Nahtstellengespräche
  • Schnuppertag in der Volksschule
  • Besuch der 1. Klasse im Kindergarten
  • Gemeinsame Aktivitäten (z.B.: Bachwanderung, Vorleseaktionen,…)

4.2. Nahtstelle Volksschule – Neue Mittelschule

  • Nahtstellengespräche mit der Neuen Mittelschule Pöggstall
  • Tag der offenen Tür in der NMS Pöggstall
  • Kontaktstunden auf der 4. Schulstufe durch eine Lehrkraft der NMS Pöggstall